Zusammenfassung der Super Smash Bros. Nintendo DirectStreetPass Germany
präsentiert von

Zusammenfassung der Super Smash Bros. Nintendo Direct


Die jüngste Nintendo Direct-Ausgabe enthüllte zahlreiche Details zu den kommenden Super Smash Bros.-Titeln für Wii U und den Nintendo 3DS. Gleich zu Beginn gab Masahiro Sakurai, der Schöpfer der Serie, bekannt, dass die Version für Nintendo 3DS im Sommer und die für Wii U im Winter 2014 erscheinen soll. Beide Spiele werden für jede Konsole sowohl im Handel als auch im Nintendo eShop erhältlich sein. Darüber hinaus präsentierte Sakurai zahlreiche Features von Super Smash Bros., z.B. verschiedene Kampfarenen und Items, die Online-Funktionen, sowie einen neuen Modus, der exklusiv in der Nintendo 3DS-Variante vorkommt. Abschließend stellte er unter anderem Quajutsu aus Pokémon X und Pokémon Y als neuen spielbaren Charakter vor.

Hier die heutigen Neuigkeiten im Überblick:

  • Starttermin: Die Veröffentlichung von  Super Smash Bros. für die Konsolen der Nintendo 3DS-Familie ist für den Sommer geplant, die Wii U-Version für Winter 2014.
  • Brilliante 3D-Grafik: Die meisten Spielszenen der Nintendo 3DS-Version werden in 60 Bildern pro Sekunde sowie vollständig in stereoskopischem 3D dargestellt.
  • Smash-Abenteuer: Der neue Modus Smash-Abenteuer kommt ausschließlich in der Nintendo 3DS-Version des Spiels vor. Darin haben vier Spieler fünf Minuten Zeit, um ein Verlies zu erkunden, Gegner zu bekämpfen und Items zu sammeln, mit denen sie ihre Kämpfer fitter machen können. Sobald die Zeit abgelaufen ist, betreten alle Spieler mit ihren neuen Gegenständen und Power-Ups eine Arena. Wer zuvor besonders eifrig war, ist beim anschließenden Versus-Kampf entsprechend im Vorteil. Für die Mehrspieler-Modi der Nintendo 3DS-Version von Super Smash Bros. sind mehrere Konsolen und Spielexemplare erforderlich.
  • Neuer Herausforderer: Quajutsu, die finale Entwicklungsstufe von Froxy
  • Alte Bekannte: Viele klassische Charaktere aus vorherigen Spielen der Serie kehren in Super Smash Bros. für Wii U und den Nintendo 3DS mit neuen Fähigkeiten zurück. Vier davon wurden in der Nintendo Direct-Ausgabe erstmals gezeigt:
    • Zero Suit Samus: Samus Aran aus Metroid ist wieder da – diesmal mit und ohne Raumanzug als vollwertiger, spielbarer Charakter.
    • Shiek: Wie Zero Suit Samus trat auch Shiek in früheren Super Smash Bros.-Titeln in Erscheinung. In den neuen Spielen ist der mysteriöse Kämpfer jedoch erstmals spielbar. Er verfügt über neue Fähigkeiten wie Granate und Salto.
    • Yoshi: Auch Marios Gefährte stellt sich dem Kampf, und das stärker und selbstbewusster denn je. Doch anders als in Yoshi’s New Island für den Nintendo 3DS sind Yoshi und Mario in diesem Spiel Rivalen und Gegner.
    • Glurak: Nachdem es in Super Smash Bros. Melee aus einem Pokéball entsprungen ist und in Super Smash Bros. Brawl über einen Pokémon-Trainer spielbar war, tritt dieses Pokémon nun als eigenständiger Kämpfer auf.
  • Online-Spiel: Sowohl die Wii U- als auch die Nintendo 3DS-Version bieten Online-Mehrspieler-Modi. Wer über eine Breitband-Internetverbindung verfügt, kann sich mit Gegnern auf der ganzen Welt messen.
    • Für Online-Partien mit zufällig ausgewählten Partnern stehen zwei Modi zur Verfügung: Geplänkel und Hart auf hart. In Hart auf hart gibt es ausschließlich Variationen der Kampfarena Letzte Station. In diesem Modus kommen keine Plattformen, erhöhte Bereiche oder Gegenstände vor. Die Kämpfer stehen ganz im Fokus des Geschehens. In Geplänkel werden die Arenen per Zufall ausgewählt. Außerdem stehen alle Gegenstände und Verstärker zur Verfügung.
    • Wer gegen Spieler aus seiner Freundesliste antritt, hat die Möglichkeit Partien beliebig anzupassen. Die Spieler können Regeln, Stages und Gegenstände ganz nach Wunsch festlegen.
  • Kampfarenen: Während die spielbaren Charaktere in beiden Versionen identisch sind, unterscheiden sich die Schauplätze der Kämpfe maßgeblich. Die Wii U-Arenen sind vorwiegend von früheren Spielen für TV-Konsolen inspiriert, die der Nintendo 3DS-Version dagegen eher von Handheld-Titeln.
    • In einigen Stages tauchen Boss-Charaktere wie der Yellow Devil aus der Mega Man-Reihe auf. In diesem Fall müssen die Kämpfer sowohl den Computergegner als auch einander bekämpfen. Sie können den Boss aber auch strategisch dazu nutzen, anderen Kämpfern Schaden zuzufügen.
    • Fast alle Arenen beider Super Smash Bros.-Versionen verfügen über eine Variante von Letzte Station. Sie basiert auf einer vereinfachten Form der beliebten Stage Letzte Station.
  • Gegenstände, Trophäen und Pokémon: In Super Smash Bros. für Wii U und für den Nintendo 3DS kommen erneut Items, Helfertrophäen und Pokébälle zum Einsatz. Neu sind allerdings die Meisterbälle, die Legendäre Pokémon wie Arceus und Xerneas enthalten und das Spielgeschehen maßgeblich beeinflussen können.
  • Verbindungsmöglichkeiten: Super Smash Bros. wird Elemente bieten, die beide Versionen des Spiels verbinden. Weitere Details dazu werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.
  • Personalisierbare Spezialangriffe: Die Spieler können ihre Spezialangriffe jetzt erstmals individuell festlegen, wenn sie lokal oder online mit Freunden spielen. Details zu dieser Funktion folgen ebenfalls demnächst.

Mit einem Kauf über einen dieser Amazon-Links bekommt ihr die Spiele nicht nur zum günstigsten Preis (dank Vorbesteller-Preisgarantie), ihr unterstützt dadurch auch unsere Arbeit.

Impressum