Review von Markus Huppert zu Ultimate NES RemixStreetPass Germany
präsentiert von

Review von Markus Huppert zu Ultimate NES Remix

Nach der Video Review von Sebastian und der schriftlichen Review von Sabrina zu Ultimate NES Remix, können wir euch heute auch den ausführlichen Test von Markus ans Herz legen:

Ultimate NES Remix

Hacker am Werk

Habt ihr schon mal eines der Let’s Play Videos mit diesen unglaublich schweren Mario World Leveln gesehen? Sowas nennt sich Romhack. Fans und Programmierer haben sich in Spiele wie Super Mario World reingehackt und Level verändert. Mal sind das nur optische Änderungen, mal spielt sich das Spiel dadurch völlig anders. Manchmal kann man plötzlich mit Mega Man im Mushroom Kingdom rumballern, manchmal rennen in Metroid plötzlich Goombas rum. Schon lange wünschen Fans sich, dass Nintendo endlich mal ein bisschen lockerer wird, wenn es um solche Mash-Ups geht und sich selbst in seine alten Spiele „reinhackt“, um ihnen einen neuen Touch zu geben. Ultimate NES Remix ist genau das. Der erste offizielle Hack von Nintendo. Ein Spiel in dem das Programmiererteam sich alte NES Klassiker vorgenommen, sie ordentlich durcheinander geworfen und verändert hat und den Spielern so zeigt, dass man selbst aus den Großvätern der Nintendo-Bibliothek noch einiges rausholen kann.

Häppchenweise Mario Bros.

Der Hauptteil des Spiels besteht aus kleinen Aufgaben zu den 16 Spielen, die man bei Ultimate NES Remix findet. Oft spielt man einen Levelausschnitt den man so schon aus dem Originalspiel kennt, hat aber eine andere, ganz spezielle Aufgabe. Würde man in Mario Bros. 3 zum Beispiel normalerweise eher versuchen manchen Gegnern aus dem Weg zu gehen, müssen hier 15 von ihnen so schnell es geht erledigt werden.

Frosch-MarioTrotz dieses simplen Prinzips, führt das oft bei den Spielern zu einer ganz neuen Sicht auf ein Spiel, welches sie vielleicht schon zehn mal durchgespielt haben. Viel interessanter sind aber die Aufgaben, die einen in etwas… naja… ungewöhnlichere Szenarien hinein werfen: Ich hatte jedenfalls vorher noch nie die Chance als Frosch-Mario gegen Bowser zu kämpfen.

Soweit muss man allerdings erst mal kommen. Schwer ist das nicht, aber leider manchmal etwas mühsam. Die Aufgaben werden stetig schwerer und sind gerade später im Spielverlauf oft richtig hart zu knacken. Am Anfang sind sie leider jedoch manchmal einschläfernd einfach. Ich kann verstehen, dass viele junge Spieler erst die Regeln erklärt bekommen müssen, aber ich kann mir auch gut vorstellen dass selbst jemand der noch nie Mario Bros gespielt hat auch ohne Hilfe versteht, wie man Münzen sammelt. Ich habe es selbst ja damals auch hinbekommen…

Je nach Spiel gibt es dann auch mal 3-4 solcher Tutorialaufgaben, die sich für mich mehr wie Arbeit als Spaß angefühlt haben. Immerhin sind die schweren Aufgaben oft so kreativ, dass diese Arbeit sich meist gelohnt hat.

Ordentlich durchgeschüttelt

REMIX 1Nun aber zurück zu den Hackern und damit auch zu den Namensgebern und eigentlichen Highlights des Spiels: Die NES Remixe!
Ist man in den Aufgaben zu den einzelnen Spieleklassikern erfolgreich, schaltet man nach und nach auch die Remix-Aufgaben frei.

Bei diesen muss man sich wegen Langeweile und mangelnder Abwechslung dann wirklich keine Sorgen mehr machen. Mal muss man als Luigi in einer spiegelverkehrten Donkey Kong Stage Mario retten, mal muss man als Kirby seinen Weg durch Dreamland finden ohne dass Kirby atmen kann. Diese Aufgaben hat wirklich noch niemand vorher gespielt und jedem Nintendo-Fan wird das Herz aufgehen, wenn sie die Verschmelzung all dieser Klassiker sehen. In den Remix Aufgaben wird von Anfang an auch nicht gekleckert. Hier gibt’s keine Tutorials und der Schwierigkeitsgrad ist durchgehend anspruchsvoll. Wer brauch da noch Romhacks aus dem Netz, wenn es Nintendo letztendlich doch am besten macht.

Remix vom Remix

Hier ist mein großes Problem mit Ultimate NES Remix: Ich habe fast alles hier schon einmal gespielt. Ultimate NES Remix ist selbst eine Mischung aus NES Remix 1 und NES Remix 2, die für Wii U erschienen. Man bekommt nicht alle Aufgaben und auch nicht alle Spiele der Wii U Versionen, aber dafür ein paar andere Neuerungen.

ChampionshipDer sogenannte Championship Mode is vor allem toll, wenn man Freunde hat, die das Spiel ebenfalls besitzen. Man tritt nacheinander in 3 Aufgaben aus 3 Spielen an und kann anschließend seinen Highscore hochladen und online mit Freunden aber auch Fremden 3DS Spielern vergleichen.

Zwar gab es diesen Mode schon auf der Wii U aber ich möchte hier vor allem die Highscore-Listen hervorheben. Diese Online Highscores sind nämlich die beste Neuerung in Ultimate NES Remix. Als ich das erste mal NES Remix auf der Wii U gespielt hab, war ich sehr enttäuscht, dass ich nicht schauen konnte wie gut ich tatsächlich eine Aufgabe im Vergleich zu anderen Spielern gelöst habe. Bei der 3DS Version spiel ich nun auch Aufgaben in denen ich bereits 3 Sterne bekommen hab noch einmal, nur um in der Highscore Liste ein wenig nach oben zu rücken. Ich hoffe wir werden solche Online Scorelisten in Zukunft bei Nintendo wieder viel häufiger sehen.

Als einen Bonus gibt es zu guter letzt noch eine Version von Super Mario Bros in der das Spiel doppelt so schnell abläuft. Wer so etwas mag, oder Mario Bros. schon so oft durchgespielt hat, dass es langweilig geworden ist, sollte sich daran mal versuchen. Bei mir hielt die Begeisterung ein paar Sekunden an, dann war das ganze für mich erledigt. Es ist einfach nichts Besonderes.
Wer bereits beide NES Remix Spiele auf der Wii U gespielt hat brauch diese Version wirklich nicht. Sie ist definitiv für neue Spieler gedacht und die minimalen Änderungen genügen für einen Doppelkaufauf auf keinen Fall. Neulinge dürfen bei diesem Spiel aber beherzt zugreifen.

Wii U oder 3DS

Ich möchte es noch mal betonen: Ich finde die NES Remix Reihe super und freue mich, dass Nintendo seinen Fans so etwas endlich anbietet. Auch wenn für mich als alten Hasen (meinen GameBoy erhielt ich vor fast genau 24 Jahren) einige der Aufgaben zu einfach und zu bekannt waren, stimmt die Mischung und selbst ich hatte bei einigen Spielen wie Dr. Mario ziemlich schnell zu kämpfen. Auch das war nie wirklich frustrierend, da die Aufgaben immer kurz genug sind, dass man bei Nichtgelingen einfach den nächsten Versuch startet.

Die Frage ist für mich eigentlich nur welche Version des Spiels mehr zu empfehlen ist. Wer absolut Nichts verpassen will kauft auf jeden Fall beide Wii U Titel um alle Aufgaben und alle Spieleklassiker spielen zu können. Aber ansonsten würde ich tatsächlich allen anderen Ultimate NES Remix auf dem 3DS empfehlen. Um den Umfang brauch man sich keine sorgen zu machen. An den 250 (!!!) Aufgaben hat man ne ganze Weile und der 3DS bietet sich für diese Art von Spiel einfach an. An manchen Tagen saß ich zwar 2 Stunden am stück da und habe Aufgabe nach Aufgabe freigeschaltet aber an anderen Tagen wollt ich einfach nur kurz den dritten Stern bekommen, der mir irgendwo noch gefehlt hat. Der 3DS bietet sich für ein solches Spiel einfach am besten an.

Score: 7/10

Impressum