Unser Bericht zum Monster Hunter 4 Ultimate Community EventStreetPass Germany
präsentiert von

Unser Bericht zum Monster Hunter 4 Ultimate Community Event

Am Donnerstag, dem 08. Januar 2015, riefen CAPCOM und Nintendo zur großen Monsterjagd nach Frankfurt. Das Kontingent mit gerade einmal 77 kostenlosen Eintrittstickets war relativ schnell erschöpft. Kevin konnte sich ein Ticket sichern und machte sich von Köln aus auf die beschwerliche Reise. Seinen Bericht lest ihr hier:

Als ich in meiner Facebook Timeline von dem Event gelesen habe war klar, dass ich unbedingt hin möchte. Habe mir also zwei Tickets reserviert. Da der geschätzte Kollege aber leider keine Zeit hatte, konnte ich das zweite Ticket noch sehr kurzfristig über unsere Facebook-Seite an „Mari“ verschenken, die sich sehr darüber gefreut hat. Obwohl ich mit der Bahn fuhr und mit erheblicher Verspätung rechnete, war ich doch tatsächlich ca. eine Stunde zu früh vor Ort. Da ich nicht der Einzige war, habe ich mich zu den anderen gesellt und in die Kantine gesetzt. Dort traf mich Mari an und überreichte mir als Dank für das Ticket Schokolade. Viel Schokolade.

Mr. Shibata und Alexander PepsikingWährend wir in ein Gespräch vertieft waren kam plötzlich Mr. Shibata hinein, um sich einen Kaffee zu holen. Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, schnell ein Foto mit ihm zu machen. Rechts auf dem kleinen Bild seht ihr Alexander und unten bin dementsprechend ich.

Foto mit Mr. Shibata

Kurz darauf wurden wir dann auch endlich abgeholt, fuhren mit dem Fahrstuhl nach oben und meldeten uns an. Dabei erteilten wir mit unserer Unterschrift die Erlaubnis, dass sowohl Bilder als auch Videos von uns gemacht und ins Internet gestellt werden dürfen. Auf Nachfrage wurde bestätigt: Es wird ein Trailer produziert der auf YouTube sowie in Facebook veröffentlicht wird. Zur Begrüßung bekam jeder Poster sowie eine Figur in die Hand. Damit wurden in einen Raum geführt, der mit vielen Sitzgelegenheiten ausgestattet war. Ich setzte auf das Sofa direkt an der Tür, da ich von dort aus schneller beim Buffet sein konnte. Immer wieder sehr lecker, was man bei solchen Veranstaltungen serviert bekommt.

Es folgte die Begrüßungsansprache mit anschließender Code-Verteilung. Jeder Teilnehmer erhielt Zugang zum WLAN sowie einen Downloadcode zur Monster Hunter 4 Ultimate Spezial-Demo. Diese bislang exklusive Testversion soll später auch für jeden zugänglich über den Nintendo eShop veröffentlicht werden. Wenn ihr euch einen Eindruck davon machen möchtet, dann haben wir hier unser unkommentiertes Gameplay Video:

Alle die mit dem Download bereits fertig waren, durften sich für Autogramme von Ryozo Tsujimoto (Executive Producer) und Kaname Fujioka (Creative Director) sowie Fotos anstellen. Dabei kam man zwingend wieder am Buffet vorbei, was die Wartezeit aber sehr erträglich machte.

Buffet, Fotos, Autogramme, kostenlose Demo… weshalb waren wir nochmal da? Natürlich durften wir uns auch gegenseitig messen. Nach Kommando sollten wir gleichzeitig  auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad (Anfänger) gegen den mittelschweren Gegner (Normal – Jage den Tetsucabra) antreten. Die schnellsten 6 durften auf der Bühne zusammen mit Ryozo und Kaname spielen. Davon konnten 3 dann auch nochmal was gewinnen, nämlich Bilder die an dem Morgen noch eben aus der Hand heraus gezeichnet wurden. Sehr cool! Ich habe diese Chance leider nur knapp verpasst. War kurz davor Tetsucabra zu besiegen. Wirklich.

Gegen 18 Uhr war’s dann aber auch schon leider fast wieder vorbei. Zum Schluss haben wir uns alle unten in der Eingangshalle versammelt. Dort wurden dann noch ein paar Videos / Fotos von uns gemacht. Bin schon sehr auf den fertigen Trailer gespannt.

Gruppenfoto

Um 18:30 Uhr verlies ich dann das Gebäude und machte mich auf den Rückweg zum Hauptbahnhof. Es war mal wieder sehr schön bei Nintendo. Solche öffentlich zugänglichen Events, sollte es vielleicht häufiger geben. An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal recht herzlich bei allen beteiligten bedanken. Es waren mehr Personen anwesend die mich, beziehungsweise StreetPass Germany kannten, als ich vorher gedacht hätte.

Impressum