[PM] Auf zu neuen Horizonten in Xenoblade Chronicles XStreetPass Germany
präsentiert von

[PM] Auf zu neuen Horizonten in Xenoblade Chronicles X

Ab 4. Dezember sind die Wii U-Fans in dem riesigen, neuen Rollenspiel die letzte Hoffnung der Menschheit

Die Erde wird von Außerirdischen zerstört und die letzten Menschen fliehen in einem Raumschiff. Nach ihrer Bruchlandung auf dem geheimnisvollen Planeten Mira beginnt für sie erneut ein verzweifelter Kampf um die eigene Existenz. Können sie die Bedrohungen und Gefahren ihres neuen Heimatplaneten überstehen und das Überleben der Menschheit sichern? Das wird sich ab dem 4. Dezember zeigen, wenn Nintendo – exklusiv für seine TV-Konsole Wii U – das neue Rollenspiel Xenoblade Chronicles X herausbringt. Die Welt, die es darin zu erkunden gilt, ist größer als je zuvor. In jede Himmelsrichtung können die Spieler bis zum Horizont alles erkunden, was sie sehen. Und erstmals können sich bis zu vier Online-Kämpfer gemeinsam in ein atemberaubendes Xenoblade Chronicles-Abenteuer stürzen.

Die Macher der Serie haben diesmal eine Welt erschaffen, die fünfmal größer ist als die des gefeierten Vorgängertitels. Die Rollenspieler kreieren in Xenoblade Chronicles X ihren eigenen Charakter, um die Geheimnisse dieser Welt zu entdecken. Da gibt es zum Beispiel Unmengen monströser Bestien, die das Leben auf Mira zu einer ständigen Bedrohung machen. Um sie zu besiegen und selbst zu überleben, müssen die Spieler strategische Echtzeit-Kämpfe meistern.

SI_WiiU_XenobladeChroniclesX

Ihre Avatare können, noch während sie mit einem Gegner ringen, zwischen verschiedenen Kampfklassen wechseln – je nachdem, ob gerade Distanzwaffen oder Nahkampftechniken gefragt sind. Zudem kann jeder Spieler bis zu drei KI-Partner befehligen. Die Mitglieder der Crew geben jedem Spieler Tipps, wann er bestimmte Spezialkräfte, die sogenannten Arts, am besten einsetzt, um seine Verbündeten zu stärken oder seine Gegner zu überwältigen. Jede Kampfklasse bietet Zugang zu spezifischen Arts. Sieg oder Niederlage hängen davon ab, ob man sie strategisch klug einsetzt.

Außer mit Ungeheuern zu kämpfen, haben die Spieler die Aufgabe, den Planeten Mira zu erforschen und auf ihm zu überleben. Sie können zu diesem Zweck acht verschiedene Jobs wahrnehmen. Wer beispielsweise die grenzenlose, offene Welt von Mira erkunden und dabei immer neue Hilfsmittel erbeuten will, schließt sich am besten den Curatoren an. Die Harrier dagegen konzentrieren sich hauptsächlich darauf, die tückischen Monster zu besiegen, die das Land durchstreifen. Als Outfitter wiederum verbringen sie den größten Teil der Zeit damit, riesige, bewaffnete Mechs zu konstruieren – Kampfmaschinen, die auch als Skells bekannt sind und im späteren Verlauf des Spiels selbst gesteuert werden können. Mit ihm erreichen sie Orte, die bis dahin völlig unzugänglich waren und die noch mehr fantastische Geheimnisse bergen.

Der Bildschirm des Wii U GamePad zeigt den Spielern ein sechseckiges Koordinatennetz und dient ihnen damit als Navigationssystem. Er weist ihnen stets den richtigen Weg, hilft ihnen, Hinterhalten von Monstern auszuweichen, neue Hilfsmittel aufzuspüren und sich schnell von einem bereits entdeckten Ort zum anderen zu bewegen. Und falls der Fernseher gerade von der Familie in Beschlag genommen wird, kann man Xenoblade Chronicles X auch ausschließlich auf dem Bildschirm des Wii U GamePads spielen.

Eine entscheidende Neuerung: Mit Xenoblade Chronicles X geht die Spielserie erstmals online. Im kooperativen Mehrspielermodus können sich bis zu vier Wii U-Freunde zu einer Kampftruppe zusammenschließen. Darüber hinaus haben die Spieler die Möglichkeit, sich einer Gruppe von bis zu 32 asynchronen Charakteren anzuschließen. Mit ihnen können sie Gegenstände und Waffen austauschen, auch wenn sie nicht gemeinsam mit ihnen kämpfen. Damit noch nicht genug, darf man Avatare anderer Spieler in sein Team von KI-Partnern aufnehmen, um sich deren Kampfstrategien zu Eigen zu machen.

Xenoblade Chronicles X erscheint sowohl separat als auch in einem Wii U Premium Pack – zusammen mit einer schwarzen Wii U, einem Artbook und einer  Karte von Mira – sowie in einer speziellen, limitierten Ausgabe. Zur Xenoblade Chronicles X Limited Edition gehören das Spiel, ein Steelbook Cover, ein doppelseitig bedrucktes Poster sowie die Landkarte und das Artbook. Und für alle, die gleich beide Titel der fantastischen Rollenspielserie kennenlernen möchten, hält Nintendo noch eine weitere vorweihnachtliche Überraschung bereit: Jeder, der Xenoblade Chronicles im Nintendo eShop erwirbt, hat Anspruch auf 10 Euro Ermäßigung, wenn er dort bis zum 18. Dezember auch Xenoblade Chronicles X für die gleiche Wii U-Konsole kauft.

In jedem Fall dürften zahllose Nintendo-Freunde in ihren Weihnachtsferien die Reise zum Planeten Mira antreten – und sich mit Xenoblade Chronicles X in ein Rollenspiel stürzen, das sie zur letzten Grenze der Menschheit führt.

Impressum