GameStop musste alle Wolwerock-Codezettel im Mülleimer entsorgen

Es gibt keine Pokémon-Verteilung bei der nicht mindestens ein Fehler auftritt und Wolwerock, welches ab heute bei GameStop verteilt wird, reiht sich da perfekt ein. Denn leider mussten alle Codezettel entsorgt werden und es wird sich im Laden auch vehement dagegen gesträubt diese „fehlerhaften Codes“ auszuhändigen. Der Grund: Auf den Zetteln soll ein falsches Releasedatum für ein neues Set des Sammelkartenspiels gestanden haben.

Stattdessen werden die Codes derzeit in Form eines Kassenbon-Ausdrucks verteilt (danke an Markus für den Hinweis), was bei dem GameStop in meiner Nähe allerdings noch nicht korrekt aktiviert war und dementsprechend leider nicht funktionierte. Glücklicherweise habe ich aus vergangenen Aktionen gelernt und eines meiner Nintendo 3DS-Geräte dabei, wodurch ich mir über den WLAN-Hotspot (auch als Nintendo-Zone bekannt) einen Code sichern konnte. Das solltet ihr eventuell im Hinterkopf behalten, wenn ihr zu eurem GameStop geht.

Wie immer gilt: Lasst euch nicht verarschen. Ihr müsst im Laden nichts kaufen und auch keine Kundenkarte vorzeigen oder erwerben. Die Seriencodes sind wie immer ohne jegliche Verpflichtung erhältlich, auch wenn der ein oder andere Mitarbeiter daraus ein wenig Profit machen möchte.


Nachtrag: Offenbar geben manche Filialen dann doch Codezettel heraus, wie dieses Foto von Kerstin zeigt und der entsprechende Code soll auch problemlos funktionieren.

Gefällt mir
Like Liebe Haha Wow Traurig Wütend
11
Blogverzeichnis - Bloggerei.de