Viele kleine Infos zeichnen ein klares Bild der neuen Region

Gemeint ist natürlich die neue Region, in der Pokémon Sonne und Pokémon Mond spielen werden. Die Orte und Regionen in der Pokémon-Hauptreihe basieren bekanntermaßen auf realen Vorbildern. So erinnert Einall beispielsweise an New York und die wald- und flussreiche Region Kalos auf Frankreich. Doch wo werden die neuen Spiele eingeordnet?

Nach der Ankündigung am vergangenem Freitag, haben wir uns den Trailer noch einige Male angesehen. Während unserer weiteren Recherche sind wir auf Spekulationen im Filb.de- und Minecraft.de-Forum gestoßen, die sich mit unseren zusammengetragenen Informationen decken. Dies möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten und im Anschluss zur Diskussion unten im Kommentar-Bereich freigeben.

Der nachfolgende Teil dieser News könnte einige Spoiler enthalten, daher bitte nur weiterlesen, wenn ihr eure Neugierde befriedigen möchtet.

Die neue Region ist möglicherweise Hawaii!

Im Trailer konnte man einen Feuerwehrtruck sehen, auf dem sich Turtok als ‚Löscheinheit‘ befindet. Eine kurze Bildersuche bei Google bestätigt, dass diese Fahrzeuge auf Hawaii unterwegs sind. Auch interessant: Auf dem Nummernschild eines weiteren Fahrzeugs ist ein Regenbogen zu sehen.

Hawaiianischer Feuerwehrtruck + Regenbogen Nummernschild

Vielen von euch ist das neue Vogel-Pokémon aufgefallen. Zumindest wurden wir oft darauf aufmerksam gemacht. Dieser Vogel basiert auf einen Graukardinal. Er lebt in offenen Graslandschaften mit vereinzelten Bäumen und Büschen, oft in Wassernähe, in Südostbrasilien, Nordargentinien und Südostbolivien. Auf Hawaii wurde er eingeführt.

In Pokémon X und Pokémon Y konnte man eine Skurriloskulptur finden. Diese Skulptur – welche man von einem Backpacker nach der Liga in einem Hotel erhält – ist im Spiel völlig nutzlos und soll aus einer von Kalos weit entfernten Region stammen, die weder Kanto, Johto, Hoenn, Sinnoh noch Einall ist. Erinnert sie euch auch einwenig an eine Tiki-Statue?

Skurriloskulptur

In diesem Hotel trifft man auf eine Frau. Sie spricht von einem Wasserfall, der rückwärts fließt und den sie gerne mal besuchen würde. So ein Zufall: Genau so einen, nämlich den ‚The Upside Down Waterfall‘, gibt es in Hawaii. Bei starkem Wind erweckt er den Eindruck, als würde das Wasser nach oben fließen.

Das bislang unveröffentlichte Pokémon Volcanion – welches bereits im Code von Pokémon X und Pokémon Y steckt und durch Hacks erhalten werden kann – kann ebenfalls mit Hawaii in Verbindung gebracht werden.

In Hawaii gibt es eine hohe Aktivität von Vulkanen, wodurch es auch Stellen gibt, in denen Lava mit Meereswasser in Kontakt kommt. Da Volcanion vom Typ Wasser/Feuer ist, spiegelt es dieses Zusammentreff von Wasser und Lava offenbar wider.

Volcanion Typ Wasser & Feuer

Im Trailer sah man darüber hinaus in einer Szene, wie gerade das Pokémon Vivillon getauscht wurde. Dieses hatte das Ozeanmuster, welches nur in Hawaii vorkommt.

Vivillon_Patterns_2-Pokemon-X-and-Y

Darüber hinaus bekamen wir noch ein Hotel zu Gesicht. Dieses scheint allerdings eher an Singapur zu erinnern. Was es damit auf sich hat ist noch unklar.

Noch bevor die beiden Spiele vorgestellt wurden, gab es Leaks die angebliche Nintendo 3DS Pläne für 2016 zeigten. Darauf waren war ein 20th Anniversary Pokémon Spiel mit dem Arbeitstitel „Niji“ (Regenbogen) zu finden, welches für Ende des Jahres geplant sei. Da der Hawaii Staat auch als ‚Regenbogen Staat‘ bezeichnet wird, klingt das ziemlich passend. Darüber hinaus fanden auch die Pokémon World Championships 2007, 2010 und 2012 in Hawaii statt.

Auch bei uns im Forum wird aktiv spekuliert und gerätselt. Dort könnt ihr gerne vorbeischauen und ebenfalls eure Gedanken zu äußern.

Puh, dass war’s. All diese Informationen deuten ganz klar auf eine völlig neue Pokémon Generation. Doch was wird aus der 100%-Form von Zygarde? Jetzt seid ihr gefragt. Lasst uns in den Kommentaren über all das diskutieren.

Gefällt mir
Like Liebe Haha Wow Traurig Wütend
  • Tobias Ulherr

    Also nachdem ich mir den Artikel durcgelesen habe, bin ich mir zu 99% sicher das ihr recht habt. Es passt einfach zu gut zusammen!

  • Tekila SuRi

    Das mit dem Graukardinal steht doch gar nicht fest, Leute.
    Das kleine Pokémon könnte genauso gut ein Specht sein.

    Tatsächlich spricht die Zehenverteilung an den Füßen (diese paarig gestellten Zehen, also zwei vorne zwei hinten) dagegen.
    Die ist im Reich der Vögel relativ selten. Tatsächlich taucht sie so nur bei Spechten, Papageien, Kuckucken und Eulen auf.
    Der Graukardinal gehört zu keiner davon und es würde mich sehr wundern, wenn ausgebildete Designer einem Pokémon diese art Vogelfuß aus quatsch gegeben hätten.
    Sucht mal den Helmspecht. Der passt durchaus auch 😛

    • Danke, dass schaue ich mir auf jeden Fall mal an.

    • Maike La

      Da man den Fuß aktuell lediglich als Silhouette sieht, kann man das so oder so sehen. Nehmen wir z.B. den von uns aus gesehenen linken Fuß und beschriften seine Zehen von links nach rechts mit 1, 2, 3 & 4.
      Man kann nun Zehe 1 und 4 als hinten stehend, 2 und 3 als vorne stehend sehen.
      Aber genauso gut könnten Zehen 1, 2 und 3 nach vorne zeigen und die 4 nach hinten.

      Wenn man lediglich eine Silhouette hat kann man das einfach nicht zu 100% bestimmen.
      Demnach erscheint mir ein Graukardinal aktuell weiterhin logischer.

  • Mario

    Interessante Fakten 😀
    Aber hat Hawaii was mit Technik zutun? Also wegen Magearna?

    • Wenn man nach ‚Hawaii Technik‘ via Google sucht, findet man folgende Schlagzeile: „Technik: Ein blauer Glibber aus Hawaii saugt Giftmüll auf“. Beantwortet zwar nicht deine Frage, aber Technik scheint es da zu geben. 😀

    • TaDavidID

      Erinnert mich eher an Prof. Layton und die Ewige Diva.
      Da gabs auch eine alte Technisch überlegende Zivilisation auf einer Insel 😀

Blogverzeichnis - Bloggerei.de