Weitere Details und Informationen zu Miitomo

Neben den Informationen zu My Nintendo und der letzten Pressemitteilung, gab es weitere Neuigkeiten zu Miitomo.

In Miitomo bekommt ihr keinen vorgefertigten Charakter vorgesetzt, sondern euer Mii wird zur Hauptfigur. Dieses stellt euch hin und wieder Fragen, die ihr nach Möglichkeit sehr offen beantwortet. Euer Mii unterhält sich anschließend mit den Miis eurer Freunde und so erfahren diese möglicherweise Dinge über euch, die ihr in einem persönlichem Gespräch – aus reiner Schüchternheit – nie erzählt hättet.

Was ist Miitomo?

Mit dem ‚Miifoto‘-Feature könnt ihr euren Mii in verschiedenen Umgebungen fotografieren und diese Bilder auch anschließend über soziale Netzwerke wie Twitter, Instagram oder Facebook mit euren Freunden teilen.

You can use your Mii on your smart devices

Miitomo wird im März 2016 zunächst in den folgenden 16 Ländern beziehungsweise 8 Sprachen verfügbar sein. Anschließend wird das Nutzerverhalten und Feedback analysiert, um die App in weiteren Ländern zur Verfügung zu stellen.

Miitomo erscheint in 8 Sprachen und 16 Ländern

Mit dem Zuwachs der My Nintendo-Mitgliedschaften möchte Nintendo auch in regelmäßigen Abständen neue Apps auf den Markt bringen, die sich wohl überwiegend im „Free-to-Start“ Segment platzieren, also über In-App-Käufe Einnahmen für das Unternehmen generieren. Wenn ein einmaliger Preis mehr Sinn macht, dann könnte Nintendo sich auch dafür entscheiden.

My Nintendo Membership

Gefällt mir
Like Liebe Haha Wow Traurig Wütend
Blogverzeichnis - Bloggerei.de