EA offenbar im Besitz eines NX Dev-Kits | Meeting mit Nintendo

In der Videospiel-Branche ist Liam Robertson bereits ziemlich bekannt und auch heute schwingt er wieder in der Gerüchteküche den Kochlöffel. Über Twitter erwähnte er nämlich, EA sei bereits im Besitz von NX Dev-Kits.

So weit, so unspektakulär. Immerhin soll die Konsole ja angeblich noch in diesem Jahr erscheinen. Er führt allerdings noch an, dass sie sich im März mit Nintendo treffen werden, um dann mögliche Pläne durchzusprechen.

Nintendo ist der einzige der drei großen Spielehersteller, die kein „EA Konsolen-Bundle“ anbieten. Wenn man sich so den Markt und den eigenen Freundeskreis anschaut, dann gibt es tatsächlich einige, die sich eine PlayStation 4 oder Xbox One alleine wegen FIFA kaufen.

EA möchte wohl Nintendo dabei behilflich sein die Fans von Sportspielen auf ihre Plattform zu holen – sofern sie zukünftig die NX Plattform mit ihrer Software unterstützen werden.

Wie immer gilt: Diese Informationen sollte man als Gerücht betrachten. Dennoch ist es ein schöner Gedanke, wenn EA und weitere Drittanbieter wieder zu Nintendo zurückkehren würden. Was meint ihr?

ea_electronic_arts

Gefällt mir
Like Liebe Haha Wow Traurig Wütend
Blogverzeichnis - Bloggerei.de