Spoofer werden durch die neue Bannwelle nun permanent in Pokémon GO gebannt

Wie man nun vermehrt hört, werden Spoofer in Pokémon GO von Niantic nun sehr viel härter bestraft als je zuvor. Denn die neue Bannwelle bannt Spoofer jetzt sogar permanent. Zur kurzen Erklärung: Spoofing ist eine Art von Schummeln, bei der der GPS-Standort mithilfe einer Software verändert werden kann. Beispielsweise kann man den Standort so manipulieren, dass man sich laut GPS in Amerika befindet und könnte somit leicht ein Tauros fangen, welches es hier in Europa gar nicht gibt.

Diese Nachricht erhalten gebannte Spieler, wenn sie sich ins Spiel einloggen möchten

Werden wir am nächsten Pokémon GO Community Day Glumanda begegnen?

Ein Leak auf der japanischen Webseite für den Pokémon GO Community Day lässt darauf schließen, dass uns das Feuer-Pokémon Glumanda am nächsten Community Day begegnen wird, nachdem am vergangenen Wochenende das Elektro-Pokémon Voltilamm im Mittelpunkt stand. Auch hier soll es wieder eine spezielle Attacke für Glurak geben, wenn ihr euer Glumanda während des Event-Zeitraums entwickelt. Es ist auch zu erwarten, dass die Shiny-Variante von Glumanda fangbar sein wird, so wie es auch bei den bisherigen Community Days der Fall war. 

Pokémon GO
Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+
Pokémon GO
Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

Pokémon GO Update verbessert die Anzeige der Pokémon in eurer Nähe

Niantic arbeitet konstant an der Verbesserung von Pokémon GO. So dürfte euch während der Kanto-Woche bereits aufgefallen sein, dass bei “In der Nähe” zuerst die Pokémon gezeigt werden, welche euch im Pokédex noch fehlen. Den vollständigen Changelog lest ihr hier:

Spart eure Bonbons für Pokémon der 4. Generation in Pokémon GO

Schon eine ganze Weile könnt ihr Pokémon der dritten Generation in Pokémon GO finden und je mehr Pokémon es gibt, desto schwieriger wird es, bestimmte Taschenmonster zu finden. Daher solltet ihr die letzten Stunden des Kanto-Events noch nutzen, da einige Pokémon aus der ersten Generation ab der vierten eine weitere Entwicklung erhalten werden. Hier habt ihr diese Pokémon noch einmal auf einem Blick, auf die ihr aktuell den Fokus legen solltet:

Informationen zur Pokémon GO Kanto-Woche aus Japan

Die offizielle japanische Pokémon GO-Website hat Details zur Kanto-Woche veröffentlicht, einer einwöchigen Veranstaltung zur Feier der Kanto-Region. Vom 11. April 2018 bis zum 17. April 2018 wird die Kanto-Woche in Pokémon GO aktiv sein. Während der Dauer des Ereignisses wird die Spawnrate von Kanto-Region-Pokémon wie die der Starter-Pokémon Pikachu, Glumanda, Schiggy oder Bisasam stark ansteigen. Als Raid-Bosse werdet ihr auf Relaxo und Aerodactyl stoßen.

In Pokémon GO könnte es vielleicht bald weitere schillernde Formen geben

Während eines Livestreams auf Twitch von einem Pokémon GO Fan namens Chrales wurden einige neue schillernde Pokémon gezeigt, welche durch Datamining im Spielcode gefunden wurden, wie Nintendo Everything mitteilt. Der Twitter User LeeckDuck hat die Bilder, die im dort gezeigt wurden, archiviert. Diese Shiny Pokémon sind noch nicht verfügbar, könnten es aber zu jeder Zeit werden. Hier ein kleiner Einblick:

Niantic kündigt den Pokémon GO Earth Day an mit einigen Boni

Im Pokémon GO Blog kündigte Niantic nun den Pokémon GO Earth Day an. Hierbei steht das Wohl unseres Planeten im Vordergrund und die Trainer können sich beteiligen. In 12 Ländern findet dies an 37 Standorten statt, für welche man sich anmelden und vor Ort für mehr Sauberkeit auf unserer Erde sorgen kann, in dem man Müll aufsammelt oder Naturgebiete säubert.

Je mehr Leute sich hier beteiligen, desto bessere Boni gibt es für die Spieler. Wenn sich mindestens 1.500 Spieler beteiligen, wird es doppelt so viel Sternenstaub für das Fangen von Pokémon des Typs Boden, Wasser und Pflanze geben, bei 3.000 Teilnehmern sogar die dreifache Menge. 

Pokémon GO
Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+
Pokémon GO
Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

Fortnite Battle Royale auf iOS jetzt für alle spielbar

Epic Games hat die zuvor auferlegte Einschränkung aufgehoben, weshalb die iOS-Version von Fortnite Battle Royale ab sofort auch ohne Einladung gespielt werden kann. Bereits nach seiner Veröffentlichung konnte sich der Survival-Shooter hervorragend in den App-Store-Charts platzieren, obwohl zu diesem Zeitpunkt noch eine Einladung vorausgesetzt wurde und nur mitspielen durfte, wer diese von einem Freund oder von den Entwicklern selbst erhalten hat. Nun dürfte sich Fortnite Battle Royale allerdings, aufgrund seiner großen Beliebtheit, für ein Weilchen im oberen Bereich der App-Store-Ranglisten festsetzen.

YO-KAI WATCH Wibble Wobble für iOS und Android wird stillgelegt

Level-5 hat die Schließung der YO-KAI WATCH Wibble Wobble Mobile-App für iOS und Android angekündigt. Das Spiel ist noch bis zum 31. Mai 2018 spielbar. Ab dem 2. April werden allerdings bereits alle In-App-Käufe deaktiviert. Es werden weder die In-App-Währung (Y-Geld) noch Käufe zurückerstattet, daher wird den Spielern empfohlen, diese noch vor dem 31. Mai zu verwenden.

Pokémon GO Update auf Version 1.67.1 / 0.95.3

Das neueste Update von Pokémon GO ist da. Unter iOS könnt ihr die Version 1.67.1 herunterladen, Android-Spieler haben Zugriff auf Version 0.95.3. Es ebnet den Weg für das neue Feldforschungs- und Spezialforschungs-Feature sowie für das Mysteriöse Pokémon Mew.