Neue Details zum Super-Spezialtraining aus Sonne und Mond enthüllt!

Kürzlich wurde auf dem YouTube-Kanal des japanischen V-Jump Magazins ein Video veröffentlicht, welches einen detaillierteren Einblick in das Thema der “DVs” bietet. Dieses Video könnt ihr euch hier – entsprechende Japanischkenntnisse vorausgesetzt – ansehen:

Einen ausführlichen Artikel zu diesem Thema bieten unsere Freunde von GameFusion. Schaut da also unbedingt mal rein, wenn euch das interessiert.

Bislang war es wohl nicht möglich, diese „genetischen DV-Werte” eines Pokémon zu verbessern, mit den kommenden Editionen von Pokémon Sonne und Pokémon Mond und dem Super-Spezialtraining soll sich das laut den Kollegen von Serebii.net allerdings ändern.

Dank der neuen Trainingsmethode wird es auch noch möglich sein bei einem Level 100 Pokémon die DV-Werte mit der Hilfe seltener Kronkorken zu erhöhen. Im obigen Video erhielten drei völlig unterschiedliche Knakrack jeweils das Item “Silberkronkorken”, wodurch sich jeweils ihr Angriffswert auf 394 Punkte gesteigert hat.

garchompht

Es wurde zudem angesprochen, ob es Goldkronkorken gäbe und ob diese wohl in der Lage seien mehrere Statuswerte zu verändern. Eine Antwort darauf gibt es bislang allerdings nicht, sodass wir uns darauf weiterhin gedulden müssen. Ebenso unklar ist, wie man in den Spielen einen Silberkronkorken ergattern kann, wir wissen allerdings das das Event-Magearna eines mit sich führen wird.

[affilinet_performance_ad size=468×60]

Weitere Fusionen aus Dragon Ball: Project Fusion bekannt

Dank den neuen Scans des japanischen V Jump Magazins bekommen wir nun drei weitere Fusionen aus Dragon Ball: Project Fusion zu Gesicht. Ihr könnt euch also unter anderem auf Pirilin (Piccolo & Krillin), Gorilin (Kid Goku & Krillin) sowie Krigohan (Krillin & Kid Gohan) freuen.

Pirilin, Gorilin sowie Krigohan

Gorilin und Krigohan kommen offenbar durch ein spezielles Armband der Capsule Corporation zustande, welches es zwei Charakteren unterschiedlicher Stärke es ermöglicht miteinander zu fusionieren. Bei Pirilin hingegen ist kein solches Armband zu erkennen und es wäre möglich, dass es sich dabei um eine herkömmliche Fusion handelt.

Dragon Ball: Project Fusion wird im Laufe des Jahres in Japan für alle Geräte der Nintendo 3DS-Familie erscheinen. Eine Ankündigung für den Westen steht leider noch aus.

Weitere Details zu Dragon Ball: Project Fusion bekannt

Die neueste Ausgabe des japanischen V-Jump Magazins hat mal wieder neue Informationen zu Dragon Ball: Project Fusion und diese möchten wir euch nicht vorenthalten.

Der Hauptcharakter (also ihr) reist zusammen mit ‘Pinijji’ durch die Spielwelt, die aus einer Mischung verschiedener Zeiten und Welten der Serie besteht. Eure Aufgabe wird es sein herauszufinden, warum die Welt so durcheinander gewürfelt wurde.

Weil Raum und Zeit völlig durcheinander sind, könnt ihr zu jederzeit auf jeden beliebigen Charakter treffen. Es können beispielsweise Pan auf der Dragon Ball GT-Ära und Videl aus der Buu-Saga gleichzeitig existieren. Da die Welt zu retten alleine keinen Spaß macht, rekrutiert ihr weitere Kämpfer für euer Team, welche ihr auch zusammen fusionieren dürft. Selbst Fusionen die normalerweise unmöglich wären, da alle Charaktere mysteriöse Armbänder tragen. In der Zeitschrift sieht man auch die Augenpartie von Goku und Broli nach ihrer Fusion.

project_fusion_vjump_april2016

Dragon Ball: Project Fusion welches derzeit vom Entwickler Ganbarion für den Nintendo 3DS entsteht, soll irgendwann 2016 in Japan erscheinen. Für Europa gibt es bislang leider noch keine Ankündigung.

Quelle

Noch mehr Dragon Ball: Project Fusion Scans aus Japan

In der letzten Ausgabe des V-Jump Magazins wurde Dragon Ball: Project Fusion angekündigt. Im Spiel werden – laut den aufgetauchten Scans – einige Charaktere aus dem Dragon Ball Universum zusammenkommen. Der Name des Spiels ist übrigens Programm. Denn offenbar wird man sämtliche Charaktere miteinander fusionieren dürfen. Son Goku und Broly werden dabei als prominentes Beispiel präsentiert.

Dabei bleibt es aber nicht, denn Städte, Gebäude und Inseln werden im Laufe der Geschichte wohl ebenfalls miteinander kombiniert, was es so bisher noch nie in der Serie gab.

DB Project Fusion

Dragon Ball: Project Fusion soll noch 2016 für alle Geräte der Nintendo 3DS-Familie in Japan erscheinen. Über einen Release hierzulande ist leider noch nichts bekannt.

Quelle